Newsmeldung

11.01.2010
ralf kowalski
autor: 
kin.depressemitteilung - Offizielle Eröffnung von Linie 7
linie 7
Grafik: linie7.com

Dirk Busse und Franziskus Denk von Linie7 möchten auf die offizielle Eröffnung der ersten und einzigen Boulderhalle Linie7 am Güterverkehrsbahnhof am Hauptbahnhof im Herzen Bremens am Samstag, den 16.01.2010 um 11:00 Uhr für die Presse und eingeladene Gäste hinweisen.

Zwar hat die inoffizielle Eröffnung bereits am 02.12.2009 stattgefunden, die offizielle Eröffnung für die Presse und geladene Vertreter hiesiger Vereine steht jedoch noch aus. Diese ist nun festgesetzt auf den *16.01.2010 um 11:00 Uhr* in der Boulderhalle Linie7. Empfangen werden die Gäste mit Sekt und einem kleinen Buffet. Neben Pressevertretern sind die unmittelbar ansässigen Künstler und einige Vertreter bremer Vereine, Gesellschaften und Körperschaften öffentlichen Rechts geladen.

Die Boulderhalle Linie7 wurde aus der ehemals "Regenhalle" genannten Güterverkehrshalle am Güterverkehrsbahnhof in einer insgesamt fünfmonatigen Bauzeit geboren.

Auch wenn aktuell nur die erste Ausbaustufe fertig gestellt wurde, so kann man bereits auf einer Grundfläche von ca. 450qm an ca. 700qm Kletterwandfläche bouldern.

Bereits Ende Januar wird dann auch mit der zweiten Ausbaustufe begonnen, die einen speziellen Kursbereich auf einer Grundfläche von ca. 180qm beinhaltet. Damit können die Betreiber insgesamt das gesamte Kletterspektrum abdecken, womit auf die speziellen Bedürfnisse nicht nur der Profis, sondern auch der Familien und Kinder, Schulen, Therapieinteressierten und allgemeinen Kursteilnehmern eingegangen wird.

Die Öffnungszeiten sowie die Preisliste sind immer aktuell auf der Website www.linie7.com abrufbar. Zur Zeit öffnet die Halle Montags bis Sonntags von 14:00 bis 22:00 Uhr. Am Mittwoch ist bereits ab 10:00 Uhr auf.

Gegen *13:00 Uhr* beginnt dann das erste Mal in Bremen überhaupt der erste überregionale Boulder-Wettkampf. In 10 Kletter- und Boulderhallen Deutschlands startet dann die "Scarpa Hardmoves Boulderleague". Über einen Zeitraum von 4 Wochen gibt es somit nicht nur in Bremen eine Qualifikationsphase für diesen überregionalen Wettkampf. An 60 neu geschraubten Boulderproblemen in allen Schwierigkeitsgraden können sich die Teilnehmer probieren. Sie erhalten eine Scorecard, die sie für 2,50 € an der Theke erwerben können, in der sie ihre gelösten Boulderprobleme selbst eintragen können. Informationen, News sowie Zwischenauswertungen aus den Hallen werden im Laufe der Qualifikation auf der Internetplattform www.hard-moves.de bekannt gegeben.

*Ab 20:00 Uhr* wird der Boulderbereich geschlossen, da dann die Party beginnt. DJ Tom übernimmt insoweit das Mikrofon und die Steuerung seiner Audio-Files bis in die späte Nacht.
kin.de Artikel-Link
Anzahl Kommentare: 0       kin.de Kommentar schreiben       kin.de