Newsmeldung

09.06.2011
clemens firnenburg
autor: 
kin.dewettkampf - DJC Regensburg
David
David Firnenburg - Bild: Archiv Firnenburg

Wie mehr Breite in die Spitze?

Das war doch nicht schlecht! Auf dem Deutschen Jugendklettercup (DJC) in Regensburg alle vier norddeutschen Teilnehmer nach der Quali unter den Top Five und dann sogar drei auf dem Treppchen. Einzig Lars Hoffmann hatte, gehandicapt durch eine unglückliche Verletzung, das Pech, im Finale diesmal ein paar Platzierungen abzugeben.

Gut sieht es auch mit den Zwischenständen für die Deutschen Meisterschaften aus: im DJC alle vier unter den ersten Acht und damit auf Finalkurs, unsere Joungster im Deutschen Sportklettercup (DSC) Lena Herrmann bei den Damen aktuell gute 16. (mit noch Luft nach oben) und David Firnenburg bei den Herren nach den bisherigen beiden Durchgängen sogar hervorragend an 2. Stelle. Sehnlich vermisst wurden in Regensburg unsere starken Junioren Felix Leuoth und Maja Zajonc sowie unsere B-Jugend-Mädchen Malene Schulz und Helene Wolf, die aus der Sektion Hamburg zu dem bisherigen Stamm aus dem Alpinclub Hannover hinzugestoßen sind.

Die ganzen guten Platzierungen und alles Potenzial dürfen jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass uns hier im Norden, gemessen vor allem an den süddeutschen Bundesländern, die Breite in der Spitze fehlt. Nur durch die bisherigen guten Platzierungen von Ruben Firnenburg und Lars Hoffmann in der männlichen Jugend B wird dieses Jahr wahrscheinlich der Alpinclub Hannover in einer einzigen Kategorie mit an der Spitze der bundesdeutschen Sektionenwertung liegen.

Wie werden wir zukünftig mehr Breite in unsere norddeutsche Spitze bei den DJCs und DSCs bekommen?

Nächster Cup-Termin: am 24./25. September 2011 in Darmstadt.
Die Deutschen Meisterschaften finden am 3./4. Dezember 2011 in Wuppertal statt.
kin.de Artikel-Link
Anzahl Kommentare: 4       kin.de Kommentar schreiben       kin.de