Newsmeldung

25.08.2010
ralf kowalski
autor: 
kin.dekletterführer - iPhone App Hommeblokk
icon Ein bemerkenswertes Projekt hat der Hildesheimer Björn Terwege ins Leben gerufen.

Im November letzten Jahres hat er angefangen, sich in die iPhone Programmierung einzuarbeiten. Er kannte weder Objective-C 2.0 (die Programmiersprache, mit der iPhone Programme erstellt werden) noch das iPhone SDK (Hilfsroutinen, mit deren Hilfe man beispielsweise die GPS Position abfragen kann).
Mit viel Engagement hat er sich schließlich eine Grundlage erarbeitet, die es ihm ermöglicht komplexe Anwendungen zu entwickeln, die Funktionen des Kulthandys wie GPS oder Accelerometer umfänglich nutzen. Wie er mir berichtete hat er beim Testen seines Codes etliche Kilometer in seiner Wohnung zurückgelegt ;-).

Die Idee dazu kam ihm wohl, ich kann mich nur schwach erinnern, nach einem Gespräch mit mir, in dem ich eine Applikation für ein Endgerät zu entwickeln erklärte, bei der der Benutzer mit Hilfe von GPS an die Felsen geführt wird und gleich das Topo sieht, wenn er dort ankommt.

Das im Hinterkopf, hat er die Idee mit seinem iPhone in die Tat umgesetzt. Hierbei kam es ihm erst einmal darauf an, die Funktionalität gering zu halten und eine einfache Navigation durch das Menü zu finden. Im Laufe der Zeit wurden die Ideen immer zahlreicher und er muss schaun, wieviel er davon noch programmieren wird. Denn auch seine Zeit - neben Beruf, Familie und Klettern als Hobby - ist begrenzt.

Das Gebiet war sehr schnell gefunden, da er im letzten und diesem Jahr in Norwegen Urlaub gemacht hat. Hierbei ist ein kleines Bouldergebiet aus der Taufe gehoben worden, wo viele leichte Boulder geputzt wurden und noch eine Menge Potenzial für schwierige Boulder vorhanden ist. Somit war die Idee geboren für dieses Gebiet einen elektronischen Boulderführer zu erstellen.

iPhone: BlokkApp
- www.twitter.com/kantentanz_fff
- www.kletterheld.de

blokkapp
kin.de Artikel-Link
Anzahl Kommentare: 30       kin.de Kommentar schreiben       kin.de