Newsmeldung

05.12.2010
anselm köhler
autor: 
kin.departy - Bloc Party
blocparty
Heiko im Adventssingen - Bild: S. Bernert

Minus Fünf Grad, Bretterbude und Flickenjurte.

Das sind erstmal keine guten Vorraussetzungen für eine Party. Getrotzt haben ca. 25 Boulderer aus dem Norden um das neue Bouldergebiet Wiesental zu begutachten. Weniger Bier, mehr Glühwein und Schnaps am Feuer, nen riesen Pott Nudeln und Musik die in die Beine ging, haben die Party auf Betriebstemperatur gebracht. Fotos? Gibts kaum, der Akku hat kein Heißgetränk vertragen… Aber nächstes Mal (wenns ein wenig wärmer ist), dann gibts mehr Bier und weniger Kopfschmerzen, mehr Tanzen und weniger Warmzappeln, mehr Nudeln und nen Grill. Ihr solltet vorbeischauen, alles wird besser ;-)

Minus Fünf Grad, furz-trocken und kaum Schnee.

Das sind top Conditions zum schwer Bouldern. Zu den über 100 vorhandenen Bouldern sind drei weitere schwere hinzugekommen: Senile Bettflucht (7b), Laser und Adventssingen (je 6c). Ihr solltet sie probieren, genauso wie die Fury-Kante (7b), den ein- und zweibeinigen Banditen (7a), die Superraketenpeitsche (6c+), Bonaparte (6b), Räuberleiter, Hot Pocket, Tauchgang, Spreewaldbanane… Ach, was zähl ich sie auf, sie sind alle gut, fahrt hin, schauts euch an, bouldert, genießt die ruhige Lage. Habt einfach Spaß!

blocparty
DJ Swiss - Bild: S. Bernert
kin.de Artikel-Link
Anzahl Kommentare: 2       kin.de Kommentar schreiben       kin.de